In dieser Woche war ich für Euch im Studentenradio der HS Neubrandenburg. Wofür „H.i.R.N.“ steht und was unsere Studenten dort so machen, erfahrt Ihr jetzt:

Mit mir im Interview waren Maximilian Wendt (24) und Alex Vömel (20). Max studiert im 3. Semester Soziale Arbeit und ist der Referatsleiter von Radio H.i.R.N.. Alex ist erst in diesem Jahr zu uns an die Hochschule gekommen und studiert im 1. Semester Agrarwirtschaft. Trotzdem ist er schon stellvertretender Referatsleiter im Radio.

 

Welche Aufgabe hat das Radio H.i.R.N.?

Der Name „H.i.R.N.“ steht für „Hochschule im Radio Neubrandenburg“. Wir machen hier einmal die Woche eine Radiosendung. Hierzu nehmen wir immer Montags auf und am Dienstag um 17 Uhr wird die Sendung über den NB-Radiotreff ausgestrahlt. Wer bis Dienstag nicht warten kann, kann sich auch den Live-Stream am Montag anhören und sogar via Webcam ins Studio rein gucken. Immer Mittwochs läuft im Radio die Wiederholung der aktuellen Sendung. In den Sendungen werden immer Themen besprochen, die vor allem Studenten aber auch alle Hochschulinteressierten bewegen. Zum Beispiel Termine an der Hochschule. Manchmal sind auch Gäste in die Sendung eingeladen, wie zum Beispiel Professoren.

Wenn wir keine Sendung machen, dann  organisieren wir auch Veranstaltungen, beispielsweise Mensapartys. Auch unsere Licht- und Tontechnik verleihen wir. Im Moment vor allem für Weihnachtsfeiern.

Blog_Rund ums Studium_Radio

 

Wie viele Studenten engagieren sich bei euch?

Aktuell haben wir 15 Mitglieder und 2 Anwärter, die gerne Mitglied werden möchten. Als Radiomitglied hat man ungefähr einen Zeitaufwand von 2-3 Stunden pro Woche.

Alex investiert etwa 5 Stunden und ich als Referatsleiter in der Regel 10 Stunden pro Woche.

 

Alex, wieso bist du dem Radio beigetreten und hast gleich Verantwortung übernommen?

Ich hatte schon vor meinem Studium viel mit Musik zu tun, ich bin Hobby-DJ und auch so erzähle ich ganz gerne. Beim Rundgang am ersten Tag an der Hochschule ist mir das Radio gleich ins Auge gefallen und ich habe mal reingeschnuppert. Sofort habe ich mich wohlgefühlt. Trotzdem hatte ich Bedenken, ob ich am Anfang meines Studiums überhaupt genug Zeit habe für so ein Hobby. Doch die Mitglieder des Radios sind sehr tolerant. Wenn ich also einmal nicht so viel Zeit habe, ist das auch nicht schlimm. Außerdem arbeite ich sehr gerne mit Max zusammen.

 

Gibt es etwas, was Ihr den zukünftigen Studierenden mitgeben möchtet?

„Man sollte sich sehr sicher sein, ob man den richtigen Studiengang wählt. Mit der richtigen Wahl fällt einem das Studium meist leichter!“ – Max

„Genau. Und dann kann man sich auch Überwinden, in Gremien zu helfen. Sowas ist ein toller Ausgleich neben dem Studium.“ – Alex

Wollt ihr die nächste Sendung nicht verpassen? Dann liked die Facebook-Seite von Radio H.i.R.N. oder kommt doch mal vorbei und besucht das Radio. Nach vorheriger Absprache könnt ihr gerne mal ausprobieren, wie Radio gemacht wird 🙂

Blog_Rund ums Studium_Radio

 

Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet, wie man sich an der HS Neubrandenburg engagieren kann? Dann schaut auch im letzten Teil meiner „Es stellt sich vor…“-Serie vorbei, in der ich mit dem Studentenclub Neubrandenburg gesprochen habe.