Neben dem Studium gibt es bei uns an der Hochschule Neubrandenburg viele weitere Angebote, die man in der Freizeit wahrnehmen kann, um das Studentenleben spannend gestalten zu können.

Sei es, im Hochschulradio H.i.R.N. oder im Studentenclub ein Ehrenamt zu pflegen oder sportlich aktiv zu werden im Hochschul-Sportverein. Auch an unserer kleinen Hochschule gibt es viele Möglichkeiten, seinen Stärken freien Lauf zu lassen.

In dieser Rubrik möchte ich diese Angebote genauer unter die Lupe nehmen und treffe mich mit vielen Studenten, die schon aktiv sind und genau Bescheid wissen.

Ich bin sehr gespannt auf die kommenden Interviews – vielleicht lerne ja sogar ich noch etwas Neues von unserer Hochschule kennen 😉

 

Interview mit Eric Dulin vom Studentenclub Neubrandenburg

In dieser Woche habe ich mich mit Eric Dulin (23) getroffen. Er studiert bei uns an der Hochschule Landnutzungsplanung im Master. Neben dem Studium ist Eric Referatsleiter des Studentenclubs Neubrandenburg. Somit konnte er mir viele Fragen rund um den Club beantworten.

Los geht’s 🙂

 

Was macht der Studentenclub Neubrandenburg?

Der Club organisiert viele Veranstaltungen von Studenten für Studenten. Darunter fallen sowohl (Motto-)Partys als auch gemütliche Abende mit Livemusik, FIFA-Turniere, Karaoke-Abende oder Poetry Slams.

Blog_MINT in MV_Studentenclub

Die Planung gemütlicher Abende mit Livemusik gehören zu den Aufgaben des Studentenclubs.

 

Wie viele Studenten engagieren sich derzeit im Club und wie viel Zeit investieren sie?

Im Moment sind 25 Studenten aus allen Studiengängen im Team des Clubs vertreten. Pro Woche hat jeder Student einen durchschnittlichen Zeitaufwand von etwa 3 Stunden. Jedoch ist der Aufwand abhängig von den anstehenden Veranstaltungen und ob man zum Beispiel für eine Schicht an der Bar eingeteilt ist oder nicht.

 

Was sind konkret deine Aufgaben als Referatsleiter und wie hoch ist dein Zeitaufwand?

Meine Aufgabe ist es zum Beispiel, die Kontakte zu den anderen AStA-Referaten wie dem Radio H.i.R.N. aufrecht zu halten und im Austausch mit ihnen zu sein. Des Weiteren treffen wir uns als Clubteam einmal pro Woche zu einer Sitzung. Die Vorbereitung und Leitung liegt ebenfalls in meiner Hand. Im Moment leite ich auch die Facebook-Seite und bereite natürlich die Schichtpläne für die Veranstaltungen vor.

Insgesamt würde ich sagen, dass ich pro Woche etwa 6 Stunden für den Club arbeite. Aber auch das hängt davon ab was in jeder Woche ansteht.

 

Warum nimmst du dieses Amt neben dem Studium auf dich?

Ich bin seit März 2012 Mitglied im Club und seit Juni 2014 Referatsleiter. Die Anstrengungen, die mit diesem Amt verbunden sind, werden eigentlich immer durch den Spaß ausgeglichen, den man damit hat. Es sind auch viele lehrreiche Aufgaben dabei, von denen ich später noch profitieren kann.  Aber mir war von Anfang an klar, dass ich mich an der Hochschule engagieren möchte!

 

Gibt es etwas, das du zukünftigen Studierenden mitgeben möchtest?

Viele wollen gerne an Universitäten mit vielen Studenten gehen. Ich habe aber festgestellt, dass ein gutes Studentenleben nicht von der Studierendenanzahl abhängig ist, sondern vom Engagement der anwesenden Studenten. Obwohl wir nur 2200 Studenten sind, haben wir ein tolles Programm.

Meine Empfehlung für zukünftige Studenten: Nicht nur das Lernen in den Mittelpunkt stellen, sondern auch sein Leben leben, sich in der Studentenschaft engagieren und neue Freundschaften knüpfen. Die Studentenzeit ist super!

Habt ihr Lust, mehr vom Club zu erfahren? Dann liked doch die Facebook-Seite oder besucht die Website.

 

Blog_MINT in MV_Studentenclub