Edinburgh – die Hauptstadt Schottlands

 

Eines meiner diesjährigen Reiseziele war Edinburgh, die Hauptstadt Schottlands. Ich habe dort, zusammen mit meiner Schwester und meinen Großeltern, eine Woche am Fuße des Arthur’s Seat verbracht. Diese Lage war echt hervorragend, da man von dort gut zu Fuß alle möglichen Geschäfte erreichen konnte, und in etwa 15 Minuten in die Stadt laufen konnte.

edinburgh_04

Wenn Edinburgh sich unter einem erstreckt, kann man nur die Zeit vergessen…

 

Einen Monat Festival – mein Besuch beim Fringe

Ich habe das diesjährige Fringe Festival besucht, das Jährlich ausgetragen wird. Bei diesem Festival feiert praktisch die ganze Stadt. Man kann es auch ein wenig mit dem brasilianischen Karneval vergleichen, denn auch hier gibt es einmal jährlich ein riesiges, internationales Fest, welches viele Touristen anlockt und bei dem jeder zum Feiern auf die Straßen geht. Im Falle des Fringe Festivals umfasst dieser Zeitraum den kompletten August! In dieser Zeit findet auch das (allem übergeordnete) Edinburgh-Festival statt.

Das Fringe entwickelte sich aus dem Edinburgh-Festival heraus zu einem autonomen Kleinkünstler-Festival. Straßenkünstler, kleine Theatergruppen usw. haben hier ein eigenes Fest in den offiziellen Feierlichkeiten etabliert. Längst gehören das Fringe und viele andere kleine Feste im August dazu und besitzen eine eigene Organisation und eigenes Personal.

 

Die absoluten Highlights

Nachfolgend habe ich einmal die drei sehenswertesten Ziele meines Urlaubs rund um Edinburgh für euch aufgelistet. Zu diesen Zielen gehört auf jeden Fall das „Militär Tattoo“ vor dem Castle of Edinburgh. Dies ist eine Veranstaltung, die jeden Abend im August stattfindet und auf der Musikkapellen und Militär aus der ganzen Welt auftreten. Karten für diese Musikparade („Tattoo“) sollte man auf jeden Fall rechtzeitig bestellen, da die Veranstaltungen regelmäßig ausverkauft sind.

edinburgh_11

Die Marschkapelle vor dem Castle of Edinburgh.

 

Eine weitere, sehr empfehlenswerte Kulisse stellt der Arthur’s Seat dar, von dem aus man die ganze Stadt überblicken kann. Diese Erhöhung liegt direkt im Osten neben der Stadt und man braucht zu Fuß etwa eine halbe Stunde für den Aufstieg. Sehr schön ist es auch, von dort oben die nächtliche Skyline und das finale Feuerwerk des Tattoos zu betrachten.

edinburgh_13

Das Feuerwerk zum Festival war absolut beeindruckend!

 

Die dritte Attraktion liegt etwas außerhalb der Stadt. Es ist eine Zugbrücke im Norden Edinburghs, die den Firth of Forth an der Stelle überquert. Diese sogenannte Forth Bridge ist besonders durch ihre eigenartige Bauweise bekannt, die sie nach einem Eisenbahnunglück auf der alten Brücke erhielt. Man kann über die Autobahnbrücke den Firth of Forth zu Fuß überqueren und sich dabei die Forth Bridge, die parallel zur Autobahnbrücke verläuft, besonders gut anschauen.

edinburgh_07

Die weltberühmte Forth Bridge sollte bei einem Edinburgh-Besuch auf jeden Fall besucht werden!

 

Wenn ihr lieber in MV unterwegs seid, kann ich euch übrigens Hannas Artikel über ihre Radtour durch MV empfehlen!