Delegiertentreffen für Studenten und Jungingenieure:

Wie bereits berichtet, wurde ich im September mit dem VDI-Studienpreis ausgezeichnet. Mit dabei eine kostenlose Jahres-Mitgliedschaft im VDI, dem Verein Deutscher Ingenieure. Kurze Zeit später erhielt ich dann vom Team Rostock eine Einladung nach Augsburg zum Delegiertentreffen für Studenten und Jungingenieure (SuJ).

Was ist der VDI und welche Aufgabe hat das Team Rostock?

–Der Verein Deutscher Ingenieure hat über 150.000 Mitglieder. Das Team Rostock ist eines von über 80 lokalen Teams des größten technisch-wissenschaftlichen Vereins in Europa, das sich ehrenamtlich mit und für Studierende und Jungingenieure engagiert. Das Motto ist „Karriere, Netzwerk und Technik“. Neben Werksbesichtigungen, Exkursionen zu Messen und Workshops sind die Firmenkontaktmesse und der Netzwerk-Segeltörn die Highlights. Zwei Mal im Monat finden Treffen zum Austauschen, Organisieren und Bewerten letzter sowie kommender Veranstaltungen statt. Bei den Treffen sind neue Gesichter gerne gesehen, denn so bleibt die Truppe frisch und voller Ideen. Für mehr Informationen meldet euch gerne bei mir oder direkt beim Team Rostock via Facebook oder E-mail.

 

Das Delegiertentreffen am 24.10.14

Nach einer kurzen Nacht ging es gegen 4:30 Uhr mit dem Zug nach Augsburg. Pünktlich um 13:00 Uhr traf ich an der Jugendherberge ein. Gerade noch rechtzeitig, dann ging es auch schon weiter zu KUKA, dem europäischen Marktführer für Roboter!

VDI_01

Auf Tuchfühlung mit einem KUKA-Roboter

Einen KUKA-Roboter kannte ich bereits aus meinem Praxissemester bei AICON und war gespannt darauf, mehr über KUKA zu erfahren. Wusstet ihr, dass es KUKA schon seit 1898 gibt? Ganz schön lange Firmengeschichte. Der erste Roboter wurde dann 1973 auf den Markt gebracht. Im Werk haben wir dann mehr über die Abläufe bei der Produktion erfahren und einen Roboter bei der Arbeit beobachtet.

Das Abendprogramm fand nach Bayrischer Tradition in einem Brauhaus statt. Dort habe ich dann endlich das Team Rostock kennengelernt, die mir diese Exkursion ermöglicht haben. Super nette Leute, ein wenig verrückt, aber wer ist das nicht 😉 Ich freue mich auf weitere Treffen mit ihnen. Der Abend stand ganz unter dem Motto „Netzwerken“. So habe ich nicht nur mein Team sondern auch Studenten und Jungingenieure aus ganz Deutschland kennengelernt.

Spannende Workshops und Diskussionen über Berufsaussichten

Am nächsten Tag ging es dann mit der Delegiertenversammlung los. Hier habe ich u.a. interessante Neuigkeiten über den Arbeitsmarkt und die Ingenieurgehälter erfahren. Am Nachmittag starteten die Workshops. Ich haben mich mit dem Thema XING beschäftigt. Was kann ich über XING erreichen? Wie gestalte ich mein Profil? Wie pflege ich meine Kontakte? Wusstet ihr, dass bereits jetzt 40 % der Unternehmen aktiv über XING ihr Recruiting betreiben?

Der Netzwerkabend an diesem Tag fand in der Kälberhalle statt. Zusammen mit dem Unternehmen Brunel ließen wir den Abend ausklingen. Wir hatten die Möglichkeit uns bei dem Team von Brunel über Einstiegschancen und Arbeitsmöglichkeiten zu informieren und uns weiter mit den anderen Teilnehmern auszutauschen.

VDI_02

Am Sonntagvormittag fanden noch interne Wahlen statt und ein letzter Workshop. Ich belegte den Workshop Neu@VDI und habe dort die Möglichkeiten der aktiven Mitarbeit im VDI kennengelernt. Nach einem gemeinsamen Mittagsessen ging es für mich zusammen mit Team Rostock zurück an die HS Neubrandenburg.

Na, neugierig geworden?

Dann werdet doch auch aktiv im VDI. Wir freuen uns auf euch.